Freiwillige Wehrleute mussten 2012 mehr als 500 Mal ausrücken

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Fr, 01. Februar 2013

Freiburg

Bei den Freiwilligen Feuerwehren hat im vergangenen Jahr sprichwörtlich die Luft gebrannt: 528 Einsätze haben die Männer und Frauen geleistet – so viele wie seit dem Jahr 1999 nicht mehr, als Orkan Lothar durchfegte.

Ab diesem Jahr wird ein brennendes Problem der Feuerwehrleute gelöst: Die Freiwilligen bekommen neue Schutzkleidung.

Es war ein brenzliges Jahr für die 17 Wehrabteilungen der Stadt. Und das nicht nur, weil sie so oft ausrücken mussten. "Die Zahl der Brandeinsätze nimmt zu", sagte Fachberater Christian Brauner bei der Wehrversammlung am Mittwochabend. Fast 6000 Stunden waren die Freiwilligen im Einsatz, etwa die halbe Zeit bei Bränden, die übrige bei technischen Hilfen, Fehlalarmen und Sicherheitswachen. Erstmals knackte eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ