Zur Navigation Zum Artikel

Flüchtlinge

Fußball und Integration beim Polizei-Sportverein

Das Projekt „Willkommen im Fußball“ zur Integration von jungen Flüchtlingen ist erfolgreich angelaufen und wurde nun erweitert.

  • Fußballspielen soll vor allem Spaß machen. Foto: Patrick Seeger

Junge Flüchtlinge durch Sport leichter zu integrieren, war das Ziel des "Freunde statt Fremde"-Trainings, das der SC Freiburg mit Partnern vor knapp zwei Jahren gestartet hat. Das Projekt beim Polizei-Sportverein Freiburg (PSV) läuft weiterhin, und es wurde dank eines neuen Bündnispartners inzwischen um das einmal wöchentlich stattfindende "Kick for refugees"-Training für Mädchen und Jungen erweitert. Zudem gibt es eine Trainer-Fortbildung. "Von Beginn an war es unser Wunsch, auch für Mädchen und Frauen etwas anbieten zu können", sagt Tobias Rauber, Leiter der Abteilung ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ