Asservatenkammer

Gefundenes Diebesgut bleibt oft sehr lange beschlagnahmt

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Sa, 02. Mai 2015

Freiburg

Der Besitzer einer gestohlenen Kamera, die sichergestellt wurde, wartet seit Monaten darauf / Kein Einzelfall.

Nach einem Einbruch im Stühlinger ist die Kamera weg, aber schon am nächsten Tag bringt die Polizei sie zurück – und nimmt sie wieder mit, denn sie ist ein Beweismittel. Nach knapp einem Vierteljahr hat der Besitzer seine Kamera noch nicht wieder und meint: "Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass die Polizei das Diebesgut findet." Andernfalls hätte ihm die Versicherung längst eine neue bezahlt. Die BZ hat nachgefragt, wie lange Ermittler eigentlich Beweisstücke behalten – und was alles in ihrem Asservatenkeller lagert.

Die Polizisten hatten die Kamera in der Klarastraße vorbeigebracht, damit der Besitzer sie identifiziert. Das war Anfang Februar. Jetzt will er in Urlaub und fragt, ob er sie wieder haben kann. Antwort: Das muss die Staatsanwaltschaft entscheiden. Die aber hat den Fall noch nicht auf dem Tisch. Der Bestohlene versteht nicht, warum den Justizbehörden für ihr weiteres Vorgehen nicht ein Foto von der Kamera ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ