Genossen haben keine Chance auf Thüga-Anteile

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 21. Juli 2009

Freiburg

Badenova-Chef: zu spät.

Die genossenschaftliche Initiative "Energie in Bürgerhand" hat keine Chance, um die Thüga AG mitzubieten. Badenova-Chef Thorsten Radensleben sagte gestern in der Bilanzpressekonferenz, die Initiative habe trotz mehrfacher Bitte nicht die notwendigen Informationen beschafft. Das letzte Gespräch habe vor etwa drei Wochen stattgefunden, seitdem habe er nichts mehr gehört. "Aufgrund des Zeitplans und des Stands der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung