Arbeit, die Hilfe bietet

Genossenschaft Sages schafft Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Do, 15. Oktober 2015

Freiburg

Wenn Birgitta Bombardi (53) zu Rüdiger Eiche (51) ins Blindenheim kommt, gibt’s viel tun: einkaufen, kleine Reparaturen, begleiten zu Ärzten oder zur Bank. Birgitta Bombardi hilft ihm bei allem, was ansteht – rund neun Stunden in der Woche, seit mehr als zwei Jahren. Früher war Birgitta Bombardi arbeitslos und Rüdiger Eiche unzufrieden, weil seine Haushaltshilfen ständig wechselten. Zusammengefunden haben die beiden über die Genossenschaft Sages, die seit zehn Jahren mit der Vermittlung von haushaltsnahen Diensten Perspektiven für Langzeitarbeitslose schafft.

Hier sind die unterschiedlichsten Karrieren möglich: Auch der Sages-Chef hat einst als Arbeitsloser angefangen. Als Volker Theis aus gesundheitlichen Gründen 2003 seinen Job im Vertrieb aufgeben musste, hatte er es als 50-Jähriger schwer – da halfen ihm auch seine 34 Jahre Berufserfahrung nicht. "In einem Jahr habe ich mehr als 60 Bewerbungen geschrieben", erinnert er sich – es sei eine deprimierende Zeit gewesen. Doch er stieß auf andere im ähnlichen Alter und in derselben Situation, und zusammen beschlossen sie, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Drei Jahre lang hat Volker Theis ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ