Giftige Überraschungen in Schulen

Heike Spannagel

Von Heike Spannagel

Fr, 11. Juli 2008

Freiburg

Weit mehr Schadstoffe als vermutet hat die Stadtverwaltung in den sanierungsbedürftigen Gebäuden entdeckt / Kosten steigen.

Die sanierungsbedürftigen Schulen in Freiburg sind weit stärker mit Schadstoffen belastet als bislang bekannt. Neben Asbest sind bei Untersuchungen der Schulgebäude nun auch jede Menge giftige Mineralfasern, Formaldehyd und Polychlorierte Biphenyle (PCB) zum Vorschein gekommen. Gefahrenquellen wurden abgedichtet. Weil die giftigen Stoffe bei den Sanierungen aber ersetzt werden müssen, werden die Kosten derselben deutlich steigen.

Verschiedene Schadstoffe entdeckt hat man bislang an den Wentzinger-Schulen am Seepark, am Rotteck-Gymnasium in der Wiehre, am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) in St. Georgen und an der Staudinger-Gesamtschule in Haslach. Da alle vier Schulen in den kommenden Jahren saniert werden sollen, habe man die Gebäude bei Bestandsaufnahmen jetzt genauer unter die Lupe genommen, berichtet Johannes Klauser, Leiter des städtischen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ