Flugplatz

Hightech-Unternehmen KLS Martin zieht von Umkirch nach Freiburg

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Fr, 04. April 2014

Freiburg

KLS Martin & Co. KG wurde es am Standort Umkirch zu eng / FWTM-Chef Dallmann ist hocherfreut über den Neuzugang.

Rund acht Millionen Euro investiert die KLS Martin & Co. KG in ihren neuen Unternehmensstandort beim Freiburger Flugplatz. Gestern war Spatenstich. Bis in einem Jahr soll das neue Gebäude bezogen werden. Es entstehen rund 6500 Quadratmeter Nutzfläche - Büros, Entwicklung, Labore, Lager und eine gläserne Produktion. Der Hauptgrund für den Umzug: starkes Wachstum. In den vergangenen vier Jahren hat sich die Mitarbeiterzahl in Umkirch auf 60 verdoppelt. In Freiburg soll Luft sein, um noch weiter zuzulegen.

"An unserem bisherigen Standort sind alle Kapazitätsreserven erschöpft", sagt Michael Martin (47), Geschäftsführer des Unternehmens, das bislang noch am Gansacker 1b in Umkirch seinen Sitz hat. Die vergangenen vier Jahre seien außerordentlich erfolgreich verlaufen, so Martin. Umsatz und Mitarbeiterzahl hätten sich verdoppelt. Der Jahreserlös liegt nun ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ