Tourismus

Nicht mal die Stadt weiß, wie viele Airbnb-Wohnungen es in Freiburg gibt

Joshua Kocher und Daniel Laufer

Von Joshua Kocher & Daniel Laufer

Fr, 29. Juni 2018 um 12:39 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Während der Stadt Wohnraum fehlt, werden hunderte Freiburger Wohnungen über die Plattform Airbnb an Touristen vermietet. Wie viele genau, das verrät das Unternehmen nicht mal dem Rathaus. Die Badische Zeitung hat das Angebot erstmals ausgewertet.

Wer in eine der vier Airbnb-Wohnungen von Ralf Augustin am Sternwaldeck in der Wiehremer Dreikönigstraße anreist, den erwartet eine Flasche Sekt – als Entschädigung für den Krach, den die Arbeiter auf der Baustelle vor dem historischen Altbau gerade machen. Augustin legt Wert auf ein sauberes Erscheinungsbild und gute Bewertungen, im Netz wirbt er mit Hochglanzfotos und einer eigenen Managerin. Seit dem vergangenen Jahr kann man sich über die Vermittlungsplattform Airbnb in die Wohnungen des Projektentwicklers einbuchen.

"Ich sehe das als Erweiterung meines Angebotes", sagt Augustin, der in den restlichen Wohnungen im Gebäude 80 Mieter hat. 60 Euro kostet die Nacht in einer der beiden Erdgeschoss-Wohnungen, 95 Euro im Dachgeschoss. Jetzt, im Sommer, werden sie gut gebucht. Den Kontakt zu seinen Gästen erledigt eine Angestellte für ihn. "Für mich ist es eher Geschäft", sagt der Chef.

Wie viele Airbnb-Unterkünfte gibt es in Freiburg?
Das Angebot auf Airbnb, der Plattform für Unterkunftsvermittlung, hat sich professionalisiert. 2007 wurde das kalifornische Start-up mit der Idee gegründet, Menschen zu ermöglichen, ihre Wohnung kurzzeitig zu vermieten, etwa wenn sie selbst in Urlaub fahren oder mal ein Zimmer leer steht. Es sollten interessante Begegnungen zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen entstehen, wie beim Couchsurfing. Inzwischen gibt es fast fünf Millionen Unterkünfte weltweit und es hat sich etwas verändert – das zeigen Augustins Ferienwohnungen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ