Interview

Ist Freiburg wirklich so fahrradfreundlich?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 18. November 2015 um 14:51 Uhr

Freiburg

Frank Uekermann, Leiter des Freiburger Garten- und Tiefbauamts, sieht sich und sein Amt zu Unrecht in der Kritik. Warum Freiburg sehr wohl eine fahrradfreundliche Stadt sei, erklärt er im Interview.

Frank Uekermanns Ärger über das gestern veröffentlichte Schwarzbuch "Nachhaltiger Verkehr in Freiburg" des Verkehrsforums war groß. Der Garten- und Tiefbauamtsleiter sieht sich und sein Amt zu Unrecht in der Kritik. Freiburg sei sehr wohl eine fahrradfreundliche Stadt, eher mehr als weniger denn je. Mit dem 41-Jährigen Bauingenieur und Verkehrsplaner sprach Frank Zimmermann.

BZ: Herr Uekermann, ist Freiburg noch eine fahrradfreundliche Stadt?
Uekermann: Wir haben mit den Leuten vom Verkehrsforum vor vier oder fünf Wochen einen zwei- oder dreistündigen Termin gehabt und genau die nun aufgeworfenen Fragen beantwortet – alles, von dem sie jetzt sagen, dass sie sich wundern. Bei uns im Amt sitzen zehn ausgebildete Verkehrsplaner mit Berufserfahrung, die das nach Richtlinien und wissenschaftlichen Erkenntnissen machen. Seit den 1970er Jahren wurde nicht so viel in den Radverkehr investiert wie in den letzten vier Jahren. Es war nachweislich in Freiburg noch nie so viel Bewegung im Radverkehr. Dass sich ein Verkehrsforum auf eine Verkehrsart fokussiert, obwohl es vier Verkehrsarten gibt... Natürlich ist es in Ordnung, Herzblut für den Radverkehr zu haben, aber ich bin auch für den Autoverkehr verantwortlich. Dass ich den nicht ausblende und dem Vorschlag des Verkehrsforums, eine Spur der B31 für den Radverkehr freizugeben, nicht folge, ist klar. Da kommen wir auf keinen grünen Zweig miteinander.

BZ: Das sind zwei Welten – Sie und die Mitglieder des Verkehrsforums?
Uekermann: Die haben ganz andere Vorstellungen, die sind der Meinung, dass man den Autoverkehr komplett ausblenden kann. Der Meinung bin ich fachlich nicht. Deshalb werden wir uns nicht einig werden.

BZ: Geben Sie ein Beispiel!
Uekermann: Die fragen, warum wir bei den Radwegen nicht überall die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ