Tischtennis

Jana Kirner und Jele Stortz im Spagat zwischen Schule und Sport

Lukas Karrer

Von Lukas Karrer

Mi, 03. April 2019 um 18:33 Uhr

Tischtennis

BZ-Plus Die beiden Tischtennisspielerinnen Jana Kirner und Jele Stortz von der DJK Offenburg kombinieren Schulstress mit Leistungssport.

Den Spagat zwischen Leistungssport und Schule zu machen, das entwickelt sich gerade in weniger populären Sportarten zum Drahtseilakt. Wie dieser gelingen kann, zeigt das Beispiel von Jana Kirner und Jele Stortz. Die beiden Schülerinnen des Freiburger Rotteck-Gymnasiums gehören in ihrer jeweiligen Altersklasse zur nationalen beziehungsweise internationalen Spitze. Mit familiärer Unterstützung, Fleiß und dem unbedingten Willen, es nach ganz vorne zu schaffen, gehen die beiden Tischtennistalente ihren Weg.

"Es hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Die Bedingungen rund ums Tischtennis sind deutlich professioneller geworden", lobt Martina Schubien, Landestrainerin des baden-württembergischen Tischtennisverbandes. Dennoch ist der Aufwand enorm, den junge Athleten auf sich nehmen, um den Sprung nach ganz oben zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ