Interview

Jazzhaus-Fotograf Lothar Jung: „Ein beschützendes Gewölbe“

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 31. Oktober 2012

Freiburg

BZ-INTERVIEWmit Lothar Jung, seit 25 Jahren Hausfotograf des Jazzhauses Freiburg, über besondere Begegnungen mit Musiklegenden.

er Freiburger Lothar Jung fotografiert seit mehr als 30 Jahren Musiker – die Konzerte im Jazzhaus hat er seit dessen Anfängen im Oktober 1987 begleitet. Berühmtheit erlangte sein Foto des im Jazzhaus-Eingang posierenden Miles Davis. Der 63-Jährige hat sich aufgrund seiner Freundschaft zu Jazzhaus-Gründungsmitglied Waldi Heidepriem aber auch schon in der Gründungsphase im Verein engagiert. Im BZ-Interview spricht er über seine Begegnungen mit Jazzlegenden.

D
BZ: Herr Jung, erinnern Sie sich an Ihr allererstes Jazzhaus-Konzert?
Lothar Jung: Meine Jazzhaus-Geschichte fängt viel früher an. Das erste Bild, das alles ausgelöst hat, entstand bei den Freiburger Jazztagen 1980 in der Stadthalle, wo die Waldi Heidepriem Group spielte. Ich habe damals ein Foto von Waldi Heidepriem gemacht, den ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannte. Ich habe es einem Freund gezeigt, und der hat gesagt: "Das muss Waldi unbedingt sehen." Waldi rief mich dann an und sagte, dass er ganz begeistert von dem Foto sei. Er und seine Musiker seien gerade bei Studioaufnahmen, ob ich nicht vorbeikommen und fotografieren wolle. Es entstand eine Freundschaft zwischen Waldi Heidepriem und mir, die dazu führte, dass ich das Jazzhaus begleitet habe, bevor es überhaupt existierte.

BZ: Und wie war Ihr erstes Konzert?
Jung: Die Eröffnung dauerte drei Tage: Es gab eine für die Freiburger VIPs, eine allgemeine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ