Koks und Ecstasy

Jugendgericht verurteilt 20-Jährigen wegen diverser Drogendeals

Christoph Giese

Von Christoph Giese

Mi, 14. März 2018

Freiburg

BZ-Plus Ein 20-jähriger Freiburger will seinem Nachbarn lediglich ein paar Freundschaftsdienste erwiesen und so gut wie nichts daran verdient haben. Das Jugendschöffengericht hielt die Version für glaubhaft und verurteilte ihn wegen Beihilfe in 37 Fällen zu einer Bewährungsstrafe von anderthalb Jahren.

Der 20-Jährige hatte nach seinem Hauptschulabschluss eine Lehre begonnen und abgebrochen. Die Eltern waren drogenabhängig, die Mutter starb, als er noch zur Grundschule ging. Er wuchs bei einer Pflegefamilie auf. Mit Jobs auf dem Bau hielt er sich über Wasser, zog nach Ebnet, wo die Polizei im Januar vergangenen Jahres seine Wohnung durchsuchte. Er legte ein umfassendes Geständnis ab.

Demzufolge konsumierte ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ