Grossbaustelle

Kaiser-Joseph-Straße: Abriss mitten in der Fußgängerzone

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Sa, 27. August 2011 um 18:37 Uhr

Freiburg

Die Bauarbeiten der Sparkasse in der Kaiser-Joseph-Straße sind nicht nur kompliziert, sie sind auch ein Spektakel. Jetzt ist der Abriss abgeschlossen – und eine neue Perspektive entstanden.

Der letzte Rest Fassade ist verschwunden. Wie eine Zahnlücke liegt das Grundstück mit der Nummer 192 in der Häuserreihe der Kaiser-Joseph-Straße und gibt den Blick frei auf die Kirche St. Martin. "Diese Perspektive gab es seit über 100 Jahren nicht mehr", sagt Oliver Metzger, "und es wird sie auch künftig hoffentlich lange nicht mehr geben." Im Zweiten Weltkrieg war das ehemalige Kaufhaus Knopf von einer Bombe getroffen worden – aber damals blieb die Fassade stehen.

Ein Bagger räumt auf
Oliver Metzger leitet die Abteilung Verwaltung- und Baumanagement der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, die hier einen Neubau errichten will. Der erste Schritt ist getan: Das alte Gebäude ist zu einem spektakulären Schuttberg gleich an der Fußgängerzone geworden, nur der Aufzug- und Treppenschacht stützt noch das Nachbarhaus. Ständig bleiben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ