Breisgau-Hochschwarzwald

Lehrer bis zu den Sommerferien – dann gibt es Hartz IV

Dorothee Philipp und Sebastian Wolfrum

Von Dorothee Philipp & Sebastian Wolfrum

Sa, 10. Februar 2018 um 10:11 Uhr

Freiburg

BZ Plus Junge Lehrer mit befristeten Arbeitsverträgen stecken in einer schwierigen Situation – feste Jobs gibt es selten und meist nur in der Provinz. So hangeln sich junge Lehrer von Vertrag zu Vertrag.

Christoph Staufenbiel hat Mathematik und Ethik für das Lehrfach an Gymnasien studiert. Direkt nach dem Examen hat er keinen Job an einer weiterführenden Schule gefunden, heute unterrichtet er an einer Grundschule in Neuenburg. Er macht den Job gern, auch wenn es nicht genau das ist, wofür er ausgebildet wurde. Sein Problem ist ein anderes. Er ist einer von Tausenden Lehrern im Land mit befristetem Arbeitsvertrag. Schon jetzt weiß er: Im Sommer wird er arbeitslos. Ob er eine neue Stelle bekommt, erfährt er wohl erst kurz vor dem neuen Schuljahr.

Im vergangenen Sommer hat der 30-Jährige seine Ausbildung mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen. Doch statt Ethik und Mathe unterrichtet Staufenbiel jetzt an der Neuenburger Rheinschule Erst- bis Viertklässler in Französisch, Musik und Mathe sowie Deutsch als Zweitsprache für Kinder mit Migrationshintergrund. Er ist Vertretungslehrer, sein Vertrag endet mit dem Schuljahr im Sommer.

Obwohl er Gymnasiallehrer ist, unterrichtet Christoph Staufenbiel jetzt an einer Grundschule
Nachdem er im Februar 2017 seine ersten Bewerbungen abgeschickt hatte, habe er lange nichts gehört, sagt er. Dann am Wochenende vor Beginn des neuen Schuljahrs ein Anruf aus dem Schulamt: An Grundschulen würden Lehrer gesucht, ob er Interesse hätte. Sein Glück sei ein Auslandssemester an der Sorbonne gewesen, berichtet er, denn für das ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ