Letzter Hilferuf fürs Kulturdenkmal

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Do, 25. März 2010

Freiburg

Der Beschluss ist gefasst – und wenn St. Elisabeth tatsächlich plattgemacht würde, wäre sie die erste Abriss-Kirche in der Erzdiözese.

Eigentlich ist es schon beschlossene Sache: Der Stiftungsrat der Pfarrei St. Konrad und St. Elisabeth hat, schweren Herzens, entschieden, die Kirche St. Elisabeth in Zähringen abreißen zu lassen. Nun jedoch unternimmt die Landesdenkmalpflege noch "einen allerletzten Rettungsversuch", das Kulturdenkmal zu erhalten. Sollte das bis zum Jahresende nicht gelingen, würde St. Elisabeth die erste römisch-katholische Kirche in der Erzdiözese Freiburg sein, die abgerissen wird.

Der Kirchenbau aus dem Jahre 1965 spiegelt einerseits für die Denkmalpflege "auf charakteristische Weise die Baukunst der 1960er Jahre" wider. Andererseits beschäftigt die im Herbst 2006 entweihte Kirche mit marodem Dach, ohne Wärmedämmung, mit nur sehr ungenügend funktionierender Fußbodenheizung und mit errechneten Sanierungskosten von weit mehr als einer Million Euro die Pfarrgemeinde St. Konrad und St. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ