Kommunalpolitik

Liveticker: Freiburger Gemeinderat votiert für eine neue Eissporthalle

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 19. Februar 2013 um 16:00 Uhr

Freiburg

Bekommt Freiburg eine neue Eissporthalle? Mit dieser Grundsatzfrage beschäftigte sich der Freiburger Gemeinderat – und entschied mit großer Mehrheit für einen Neubau.

18.20 Uhr: Werner Karlin, EHC-Vorsitzender freut sich über das eindeutige Votum des Gemeinderates: "Für das Freiburger Eishockey beginnt eine neue Zeitrechnung", sagt er. Er zeigt aber auch Verständnis für die Stadträte, die gegen eine neue Eissporthalle votiert haben. Er hält es aber für richtig, dass der Gemeinderat weder für eine Zuschauerbegrenzung noch für das Festschreiben von nur einer Eisfläche votiert hat. "Es geht ja hier um eine Planung für die nächsten 25 bis 30 Jahre", so Karlin. Vor allem die Option auf eine zweite Eisfläche sei wichtig. Für ihn ist klar: "Wenn die kommen würde, wäre sie schon nach einer Woche komplett ausgebucht". Karlin sagt auch, dass nun die Grundsatzentscheidung gefallen, aber: "Jetzt geht es erst richtig los".

Weitere Details auf badische-zeitung.de.

17.32 Uhr: Jetzt die entscheidende Abstimmung per Hand: Bei grob überschlagenen 35 Ja-Stimmen und nur 6 Gegenstimmen ist die neue Eissporthalle beschlossen worden.

17.31: Das zweite Votum: Mit großer Mehrheit wird auch der Antrag der GAF abgelehnt, dass die Stadtbau die Eissporthalle nicht planen soll.

17.30 Uhr: Das erste Votum. Es geht um die von den Grünen vorgeschlagene Begrenzung auf 2500 Zuschauer und eine Eisfläche. Der OB spricht gegen den Antrag aus seiner Fraktion. Antrag abgelehnt, nur die Grünen haben dafür gestimmt.

17.28 Uhr: Die Debatte ist beendet. Jetzt geht es ans Abstimmen. Der OB wird nun die verschiedenen Anträge aufrufen und dann über den Grundsatzbeschluss abstimmen lassen.

17.27 Uhr: "Heute sind wir am Beginn eines Weges. Bis Jahresende werden wir weiter sein", sagt Bürgermeister Neideck.

17.25 Uhr: Neideck: "Die Stadtbau kann eine Eissporthalle bauen – sie hat auch ein Kunstdepot und ein Hotel gebaut, ohne dass vorher jemals gemacht zu haben." Es gehe um einen Funktionalbau.

17.24 Uhr: Bürgermeister Neideck ergreift noch einmal das Wort und erklärt: Es werde einen wohnortnahen Standort geben und damit auch einen Standort mit Nachbarn. "Es wird keinen konfliktfreien Standort geben", weiß Neideck. Auch bei neuer Wohnbebauung am heutigen Stadionstandort werde es immer Benachteiligte geben.

17.23 Uhr: Schillinger rätselt noch darüber, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ