Landgericht Freiburg

Menschenhandel: Drei Männer in Freiburg vor Gericht

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 19. Oktober 2016 um 10:53 Uhr

Freiburg

Drei Männer müssen sich vor dem Landgericht Freiburg wegen Menschenhandel verantworten. Sie sollen mehrere Frauen nach Deutschland gebracht haben, um sie sexuell auszubeuten.

Es geht um Prostitution und gefälschte Papiere. Am Landgericht Freiburg müssen sich derzeit drei Männer verantworten, die Frauen aus der Ukraine und Moldawien nach Freiburg gebracht und auf Bordelle verteilt haben sollen. Der Vorwurf: Schwerer Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung von Frauen.

Die beiden Hauptangeklagten hüllen sich in Schweigen. Sie und ihre Anwälte haben jetzt einen so genannten Deal mit dem Gericht abgelehnt. Nur der dritte Angeklagte, der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ