Landgericht Freiburg

Mord in Studenten-WG: Staatsanwaltschaft fordert lebenslänglich

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 24. Januar 2017 um 16:13 Uhr

Freiburg

Lebenslänglich wegen Mordes fordern Staatsanwaltschaft und Nebenklage-Vertretung im Prozess gegen den 25-jährigen Studenten, der im August 2016 seine Mitbewohnerin auf brutale Weise erstochen hat.

Im Landgerichtsprozess gegen einen 25 Jahre alten Studenten, der am 10. August 2016 in einer WG in Lehen seine 31 Jahre alte Mitbewohnerin erstochen hat, haben Staatsanwaltschaft und Nebenklage (die Anwältin der Familie des Opfers) eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes gefordert. Der Verteidiger des geständigen Angeklagten zog am Dienstag derweil Teile des psychiatrischen Gutachtens in Zweifel. Er schlug wegen verminderter Schuldfähigkeit eine Einweisung in die geschlossene Psychiatrie vor; ein konkretes Strafmaß forderte er nicht.

Am Ende der Plädoyers, bevor die Vorsitzende Richterin Eva Kleine-Cosack die Bekanntgabe des Urteils für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ