Schweißarbeiten

Nach Sturz von Kind: Schacht auf dem Stühlinger Kirchplatz wird sicherer gemacht

Hannes Selz

Von Hannes Selz

Mo, 15. Juli 2019 um 11:58 Uhr

Freiburg

Ein Kleinkind war auf dem Stühlinger Kirchplatz in einen Lüftungsschacht gefallen. Mittlerweile ist das herausgefallene Element der pyramidenförmigen Abdeckung stärker befestigt worden.

Ein zweijähriger Junge war am Mittwoch, 10. Juli, auf dem Stühlinger Kirchplatz durch eine pyramidenförmige Abdeckung in einen knapp zweienhalb Meter tiefen Lüftungsschaft eines Parkhauses gefallen. Nach Angaben des Betreibers des Parkhauses, der Freiburger Stadtbau GmbH, muss im Vorfeld jemand mutwillig die 14 Schrauben entfernt haben, die das dreieckige Element in der Verankerung hielten (die BZ berichtete).

Viele Kinder spielten auf der pyramidenförmigen Abdeckung

Jetzt wurde nachgebessert: Am Freitag, 12. Juli, wurde nach Angaben der Freiburger Stadtbau ein Scharnier angeschweißt, sodass sich eine der sechs dreieckigen Gitterabdeckungen weiterhin für Revisions- und Wartungsarbeiten öffnen lässt. Außerdem werde ein Schloss angebracht. Die fünf weiteren Elemente seien ohnehin schon vor dem Unfall fest zugeschweißt gewesen.

Das dreieckige Gitter ist somit mit Schrauben, einem festgeschweißten Scharnier und einem Schloss gleich dreifach gesichert. Nach Angaben mehrerer Eltern, die in der Vergangenheit mit ihren Kleinen auf dem Kirchplatz gespielt haben, seien oftmals Kinder auf der "Pyramide" herumgeklettert. "Dass die Abdeckung eine Art Spielplatz war, wussten wir im Vorfeld des Unfalls nicht", berichtete Stadtbau-Pressesprecher René Derjung.

Mehr zum Thema: