Bernsteinschabe

Neue Schabenart macht sich breit

Andreas Braun

Von Andreas Braun

Do, 04. August 2011

Freiburg

Die Bernsteinschabe ist aus Südeuropa nach Freiburg und Umgebung gekommen. Sie sieht so ähnlich aus wie eine Kakerlake - ist aber völlig harmlos.

FREIBURG. Ein neues Insekt sorgt derzeit in etlichen Haushalten für Unruhe: Die aus Südeuropa stammende Bernsteinschabe breitet sich aus und taucht häufig in Wohnungen auf. Die mitunter auch tagsüber aktiven, hellbraunen Krabbeltiere sind jedoch harmlos, da sie sich von verrottenden Pflanzenresten und nicht von Lebensmitteln ernähren. Eine Bekämpfung ist normalerweise nicht nötig.

"Es melden sich immer wieder Leute bei uns, die meinen, sie hätten Kakerlaken im Haus", berichtet Claudia Gack vom Zoologischen Institut der Universität. Die Biologin gibt jedoch Entwarnung: Bei den ein bis anderthalb Zentimeter großen, flinken Sechsbeinern handelt es sich nämlich nicht um den gefürchteten Schädling, sondern um die harmlose ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ