Neuverschuldung steigt

Der Freiburger Doppelhaushalt 15/16 hat ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro

Uwe Mauch, Simone Höhl und Simone Lutz

Von Uwe Mauch, Simone Höhl & Simone Lutz

Do, 30. April 2015

Freiburg

Doppelhaushalt mit einem Volumen von 1,7 Milliarden Euro und einigen überraschenden Ausgaben.

Mit großer Mehrheit hat der Gemeinderat den städtischen Haushalt für die Jahre 2015/2016 beschlossen. Weil er weitere, zuvor abgelehnte Projekte mit Zuschüssen bedachte, steigt die geplante Neuverschuldung auf 17,98 Millionen Euro.

Der sogenannte Finanzhaushalt, den man sich als Stadtkasse vorstellen muss, wo Ausgaben und Einnahmen verbucht werden, hat ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro für dieses und nächstes Jahr. Im sogenannten Ergebnishaushalt, der die Wirtschaftlichkeit darstellt, indem er Abschreibungen berücksichtigt, schließt mit einem Plus von 7,5 Millionen Euro ab. Dieser Überschuss wiederum wird im Finanzhaushalt unter Einzahlungen vermerkt.

Die großen Fraktionen von Grünen (11 Mandate), CDU (9), SPD (8) sowie Freiburg ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ