Stadttunnel

Planer finden oberirdisch neue Wege für Radler und Fußgänger

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Do, 28. Januar 2016 um 20:57 Uhr

Freiburg

Die größten Sorgen sind vom Tisch. Die Planer haben eine Lösung gefunden, wonach der Stadttunnel den Fußgängern nicht im Weg steht. Das angestrebte Riesenprojekt wird allerdings teurer: um 25 auf 325 Millionen Euro.

Ende März, sagte Vize-Regierungspräsident Klemens Ficht am Donnerstagabend, werde der Bund seinen Verkehrswegeplan veröffentlichen. Dann soll Freiburgs größtes Verkehrsprojekt aller Zeiten in die höchste Priorität eingestuft sein. Wie die Zukunft mit Tunnel aussehen könnte, stellten Regierungspräsidium und Stadtverwaltung vor knapp 100 Zuhörern in der Gertrud-Luckner-Schule im Stadtteil Wiehre vor.

Die zwei getrennten Röhren sollen vom Schützenalleetunnel unter der Dreisam bis zum Autobahnzubringer Mitte führen. Extrem knifflig ist die Situation in Höhe der Brauerei Ganter. Denn an dieser Stelle soll die B 31, die dann zur A 860 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ