Freiburg

Probefahrt geht schief: Kaufinteressent demoliert Fahrzeug und flüchtet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 16. Februar 2019 um 15:32 Uhr

Freiburg

Es war zunächst eine ganz normale Probefahrt. Dann gab es einen Unfall. Der Probefahrer brachte zwar das Auto zurück – jedoch ohne seine Personalien zu hinterlassen. Vom Fahrer fehlt nun jede Spur.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall im Rahmen einer Probefahrt am Freitagmorgen zwischen 10 und 12 Uhr im Bereich der Friedhofstraße beim Freiburger Hauptfriedhof.

Der Kaufinteressent befand sich nach Angaben der Polizei bereits auf der Rückfahrt zum Verkäufer und fuhr auf der Friedhofstraße in nördliche Richtung. Im Bereich einer Linkskurve kam er aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im weiteren Verlauf mit einer Verkehrseinrichtung – sie wurde dabei beschädigt.

Anschließend brachte der Probefahrer das stark beschädigte Fahrzeug zurück zum Besitzer und entfernte sich somit zunächst unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Anschließend entfernte er sich auch vom Probefahrzeug – und zwar unerkannt. Der Eigentümer des Fahrzeugs hatte sich zuvor nicht die Personalien des Kaufinteressenten geben lassen und wird nun für den Schaden am Fahrzeug selbst aufkommen müssen.

Die Ermittlungen wurden durch die Verkehrspolizei Freiburg aufgenommen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum Fahrer des Fahrzeuges machen können, werden gebeten sich telefonisch unter
0761 - 882 3100 zu melden.