Profi-Eishockey in Freiburg ist gerettet

Karl Heidegger, Frank Zimmermann

Von Karl Heidegger & Frank Zimmermann

Mo, 15. Juni 2009 um 19:04 Uhr

EHC Freiburg

Die Wölfe atmen auf - in Freiburg wird es auch weiterhin Profi-Eishockey geben. Nach wochenlangem Konflikt einigten sich Stadtverwaltung und Wölfe-GmbH auf einen Kompromiss für die Mehrkosten, die dem Zweitligisten durch die Sanierung der stadteigenen Franz-Siegel-Halle entstehen.

Die Stadt hat sich bereit erklärt, die Eishalle am 27. September 2009 in betriebsbereitem Zustand zu übergeben. Sämtliche Planungen seien darauf ausgerichtet, sagte der Erste Bürgermeister Otto Neideck am Montagabend der Badischen Zeitung. Das ist ein Entgegenkommen: Zunächst war der Abschluss der Dach- und Brandschutz-Sanierung recht nebulös umschrieben worden, dann war plötzlich von Oktober die Rede ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ