Schüler nahmen Landespolitiker auf einer Tagung ins Kreuzverhör

Julia Wadle

Von Julia Wadle

Mi, 03. Dezember 2014

Freiburg

Zwischen Wunsch und Realität: Schülertagung weiterführender Schulen im Jugendbüro Freiburg.

"Bei schulischen Themen sollten nicht nur der Rektor mit den Lehrern entscheiden, sondern die Schüler sollen mitwirken", meint Jürgen Messer, einer der Leiter des Jugendbüros Freiburg. Auf der Tagung mit dem Titel ".komm" diskutierten 100 Schülerinnen und Schüler von 23 weiterführenden Schulen in Freiburg – und nahmen Landespolitiker ins Kreuzverhör.

In kleinen Gruppen sprachen die Jugendlichen über Schülerbeteiligung. Zum Beispiel über den "8er Rat", der als Modell zur Mitarbeit vorgestellt wurde. Dabei treffen sich Achtklässler mehrerer Schulen und Schulformen, um wichtige Themen zu besprechen. Anschließend soll sich jeder genau für das Thema engagieren, das ihn interessiert, und zwar gemeinsam mit den anderen. "Es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ