Baukasten-Lofts

Schwarzwälder Baugenossenschaft stellt Mikrolofts vor - die angeblich günstigen Wohnraum bieten

Annalena Ehrlicher

Von Annalena Ehrlicher

Fr, 25. September 2015

Freiburg

Mieten für Neubauten, die 25 Prozent unter dem Durchschnittspreis liegen? Klingt utopisch, ist es aber anscheinend nicht: Am Mittwoch stellte Sebastian Merkle, Geschäftsführer der Familienheim Schwarzwald-Baar-Heuberg, im Gasthaus zum Schützen in Freiburg das Konzept der „Mikrolofts“ vor. Die Einladung dazu hatte er von dem Vorsitzenden des SPD-Ortsverbands Freiburg, Jens Papencordt, erhalten.

Das Projekt sei "gewissermaßen aus der Not heraus entstanden", so Merkle. In Zuzugsgebieten – wie Freiburg es ist – sei es ein ständiges Anliegen, mehr Wohnraum zu schaffen, was häufig zu steigenden Mieten führe. Ein dadurch auftretendes Problem: Mieter, die zuerst als Familie, später zu zweit oder allein seit Jahrzehnten in ihrer Wohnung gelebt haben, könnten bei einem Umzug die Mieten in einem Neubau gar nicht bezahlen. "Kein Zustand!", so Merkle. So sei die Idee für die Mikrolofts entstanden: Auf möglichst wenig Platz möglichst viel ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ