Ausweichquartier

Staatsanwaltschaft zieht für drei Jahre an die Berliner Allee

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 05. Dezember 2017

Freiburg

Die Staatsanwaltschaft Freiburg mit ihren 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zieht für drei Jahre ins Ausweichquartier im Telekom-Gebäude an der Berliner Allee. Am Standort Holzmarkt wird ein neues Justizzentrum gebaut.

Die Staatsanwaltschaft zieht um. 2400 Umzugskisten haben die rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Anklagebehörde packt oder sind noch dabei. Weil am bisherigen Standort am Holzmarkt im Innenhof drei Gebäude abgerissen werden und ein neues Justizzentrum hochgezogen wird, muss die Staatsanwaltschaft für drei Jahre ins Telekom-Gebäude an der Berliner Allee, mittlerweile so etwas wie das Standard-Ausweichquartier für Behörden.

Die ersten Umzugslastwagen sind am Montagmorgen vorgefahren. Jetzt läuft der von langer Hand geplante Umzug. Alles muss raus. Umgezogen wird abteilungsweise. Ein Möbelpackerteam räumt am Holzmarkt aus, ein zweites Team an der Berliner Allee 1 wieder ein. "Bisher läuft es gut", meinte am Montagnachmittag Verwaltungsleiter und Umzugsorganisator Gerold Wintermantel. Natürlich ist der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ