Biodiversität

Stadt Freiburg will das neue Öko-Label "StadtGrün naturnah"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 13. November 2019 um 16:26 Uhr

Freiburg

Die Green City will jetzt als "StadtGrün naturnah" zertifiziert werden. Das Label erhalten Kommunen, die sich für Naturschutz engagieren – und ökologisches Grünflächenmanagement betreiben.

Die Stadt Freiburg darf sich für das Label "StadtGrün naturnah" bewerben. Das Projektbüro "Stadtgrün Naturnah", das sich aus einem Expertengremium des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt" und der Deutschen Umwelthilfe zusammensetzt, hat Freiburg in den Zertifizierungsprozess aufgenommen.

Ein Label als Ansporn für die Verwaltung

Mit dem Label wird die Umsetzung eines ökologischen Grünflächenmanagements sowie Engagement beim Naturschutz und in der naturnahen Flächenentwicklung in der Stadt ausgezeichnet. Für Bürgermeister Martin Haag ist dieser Zuschlag "Auftrag und Ansporn, aktiv und intensiv an der ökologischen Gestaltung der Grünflächen und für Naturschutz in der Stadt zu arbeiten."

Das Verfahren der Zertifizierung geht über etwa ein Jahr und steht unter der Federführung des Garten- und Tiefbauamtes. Am Ende steht eine Grünflächenstrategie, über die der Gemeinderat entscheidet. Das Programm wird vom Bund gefördert.

Mehr zum Thema: