Stiftungsrat der Maria-Hilf-Kirche: Verkauf aus Finanznot

Lars Bargmann

Von Lars Bargmann

Do, 18. Oktober 2012

Freiburg

Stiftungsrat der Maria-Hilf-Kirche äußert sich erstmals öffentlich zu seinen Grundstücksplänen.

Der Stiftungsrat der Maria-Hilf-Kirche hält trotz der Proteste an seinem Beschluss fest, ein 4100 Quadratmeter großes Kirchengrundstück zwischen Zasiusstraße und Schützenallee in der Wiehre zu verkaufen. Das sagten gestern Kirchenvertreter um den Stiftungsratsvorsitzenden Helmut Osterwald vor Journalisten. Der kürzlich gegründete Verein "Bürger helfen Maria-Hilf" will sich davon "nicht entmutigen lassen und weiter versuchen, den Maria-Hilf-Saal zu retten", wie Schriftführer Roland Paur auf Anfrage kommentierte.

18 Tage, nachdem die Verkaufspläne bekannt wurden (BZ vom 29. September), äußerte sich die Kirchenspitze gestern erstmals zum millionenschweren Vorhaben im Pfarrgarten – und erklärte das Grundstücksgeschäft mit der Finanznot: In die Sanierung von Kirche, Pfarrhaus und Gemeindezentrum samt Maria-Hilf-Saal müsste eine siebenstellige Summe gesteckt werden. Zudem koste der dringend benötigte neue Kindergarten mit künftig 80 statt derzeit 54 Plätzen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ