Freiburg

Studentenverbindung verkauft Haus und spendet Geld der Uni

Yvonne Weik

Von Yvonne Weik

Mo, 28. Juli 2014 um 19:30 Uhr

Freiburg

Ungewöhnliche Finanzspritze für die Uni Freiburg: Die katholische Studentenverbindung Bavaria hat der Hochschule eine Million Euro vermacht. Das Geld fließt in eine neu gegründete Stiftung.

Viele Jahre lang war das Haus an der Tivolistraße in Herdern die Heimat der Katholischen Studentenverbindung (KStV) Bavaria. In Zukunft werden dort keine Studenten mehr leben und lernen: Das Verbindungshaus wurde an eine Privatperson verkauft. Um weiterhin Studierende zu unterstützen, haben die Alten Herren die "Stiftung KStV Bavaria" gegründet – eine Million Euro Stiftungskapital brachte der Verkauf ein.

1900 wurde die KStV Bavaria als Tochterverbindung der Brisgovia geboren, "aus der Not heraus", wie Hans-Joseph Scholten berichtet. Damals habe es zu viele Studierende gegeben, die Brisgovia war überlaufen, berichtet der Vorsitzende des Altherrenvereins (150 Mitglieder). Von zu vielen Interessenten war in den vergangenen Jahren keine Rede mehr: Die Bavaria hatte vielmehr ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ