Integration

Studierende und Flüchtlinge wollen, dass gemeinsames Wohnprojekt verlängert wird

Linda Baumgartner und Frank Zimmermann

Von Linda Baumgartner & Frank Zimmermann

Do, 22. Dezember 2016 um 09:11 Uhr

Freiburg

In Freiburg leben seit Oktober 150 Geflüchtete und 72 Studierende im Wohnheim Längeloh zusammen. Jetzt wird geprüft, ob das deutschlandweit einmalige Projekt verlängert werden kann.

Es ist ein Wohnprojekt, das von Anfang an befristet war: In einem ursprünglich als reine Flüchtlingsunterkunft gedachten Wohnheim in Zähringen leben seit Oktober 150 Flüchtlinge und 72 Studierende in einem Gebäudekomplex.

Die wollen nun, dass das Projekt verlängert wird. "Freundschaft auf Zeit wollen wir nicht", schreibt eine Studierende auf Facebook. Auch das Studierendenwerk würde das Projekt gerne fortsetzen. Die Stadt als Betreiber des Flüchtlingsheims will im Januar entscheiden, damit die Studierenden planen können

"Wir würden es natürlich begrüßen, wenn das Projekt verlängert werden könnte" Renate Heyberger, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ