Vom Alltag iranischer Straßenkinder

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 16. Mai 2018

Freiburg

Atossah Afghani stammt aus dem Iran und war einen Monat für ein Praktikum in Teheran.

FREIBURG. Auch wenn Atossah Afghani (47) im Iran lebte, bis sie 16 Jahre alt war: Im vergangenen Sommer hat sie Teheran ganz neu kennengelernt. Da haben sie Straßenkinder in der riesigen iranischen Hauptstadt herumgeführt. Einen Monat lang hat sie in einem Zentrum für Straßenkinder gearbeitet – während eines Praktikums beim Roten Halbmond, der Partnerorganisation des Internationalen Roten Kreuzes in muslimischen Ländern. Gestern hat sie beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) darüber berichtet.

Was unterscheidet den Roten Halbmond vom DRK? ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ