Stadtumbau

Zeitplan für die Umgestaltung des Rotteckrings vorgelegt

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Do, 13. März 2008

Freiburg

Die Rathausspitze drückt aufs Tempo. Dem neuesten Zeitplan zufolge soll der Umbau des Rotteckrings samt Tram in gut drei Jahren beginnen. Trotz einiger Skepsis hat der Gemeinderat knapp 400.000 Euro freigegeben, damit die städtischen Planer an die Feinarbeit gehen können.

Doch zuvor will das Gremium diskutieren, ob und wie der siegreiche Architektenentwurf für die Umgestaltung des Platzes der Alten Synagoge umgesetzt wird. Zeitdruck besteht, weil das Großprojekt städtebaulich mit der Sanierung der Uni-Bibliothek zusammenhängt, die im Herbst startet.

Seit rund 20 Jahren wird in Freiburg darüber diskutiert, wie die trennende Transitstrecke durch die Innenstadt zu beseitigen wäre. Als die schwierigen Beschlüsse nach heftigen kommunalpolitischen Debatten unter Dach und Fach waren, fehlte das Geld. Das sei auch heute noch so, meinen nicht wenige im Gemeinderat. CDU-Fraktionschef Wendelin von Kageneck hatte von "unerfüllbaren Träumen" gesprochen.

Doch Oberbürgermeister Dieter Salomon steht bei Uni-Rektor Wolfgang Jäger im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ