Haushaltsberatung

Freiburgs Finanzbürgermeister blickt besorgt auf explodierende Schulden

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 23. März 2021 um 12:30 Uhr

Freiburg

BZ-Plus "Klartext" wollte Finanzbürgermeister Stefan Breiter reden – und las zum Auftakt der Haushaltsberatungen die prognostizierte Schuldenentwicklung der Stadt Freiburg vor.

Der Schuldenstand wächst laut Breiter von 167 Millionen Euro im Jahr 2018, als er seinen Dienst antrat, auf 258 Millionen Euro im vergangenen Jahr und 413 Millionen Euro im Jahr 2024. Die Stadträtinnen und -räte starteten am Montag im Bürgerhaus Zähringen diszipliniert und lehnten Anträge auf zusätzliche Ausgaben ab, etwa für die Max-Weber-Schule und das Außenbecken Westbad.
Anfang Dezember hatte die Rathausspitze ihren Entwurf für den Doppelhaushalt 2021/2022 vorgelegt. Mit 2,3 Milliarden Euro hat er ein Rekordvolumen; trotz Corona ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung