Die Bären sind los

Privates Bärenmuseum in Gersbach

Anita Fertl

Von Anita Fertl

Fr, 11. September 2015

Schopfheim

Privat, aber bärenstark: ein kleines Museum in Gersbach.

Gewöhnlich bleiben Schatzkästchen verschlossen. Nur hin und wieder öffnet es der Besitzer, freut sich an seinen Kostbarkeiten und schließt sie dann wie Dagobert Duck nach dem morgendlichen Goldbad schnell wieder zu. Anders Carola Sutter. Sie hat ein ganz besonderes Schatzkästchen, eines, das schon von außen schmuck aussieht. Im Inneren beherbergt es mit mehr als 500 Teddys die sicherlich größte Bären-WG der Region – und heute auch uns, die wir uns nach Gersbach aufgemacht haben: zwei Schwestern samt ihren vier Kindern und deren Oma.

Allein schon das Anwesen in der Rauschenbachstraße 9 ist ein Hingucker: Die Holzfassade des alten Schwarzwaldhauses ist blumenbehangen, die Treppe mit bunten Gewächsen in Pflanzenkübeln gesäumt. Drinnen tut sich dann eine ganz besondere Welt auf, eine, in der es für eine der erwachsenen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ