Friedensnobelpreis für Journalisten

dpa

Von dpa

Sa, 09. Oktober 2021

Ausland

Maria Ressa und Dmitri Muratow für ihre mutige Arbeit geehrt.

(dpa/sso). Die Journalisten Maria Ressa und Dmitri Muratow erhalten den Friedensnobelpreis. Das gab das norwegische Nobelkomitee bekannt. Die Philippinerin und der Russe bekommen den Preis für ihre Bemühungen um die Wahrung der freien Meinungsäußerung, die eine Voraussetzung für Demokratie und Frieden sei.

Die Heimatländer der Preisträger, die von Staatschef Rodrigo Duterte regierten Philippinen und das Russland von Kremlchef Wladimir Putin, sind alles andere als Musterländer der Pressefreiheit. Das Nobelkomitee teilte mit: "Frau Ressa und Herr Muratow erhalten den Friedenspreis für ihren mutigen Kampf für die freie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung