Exzellente Besucherzahlen am Ittenschwander Ski-Lift

ghw, bz

Von Gerhard Wiezel & BZ-Redaktion

Fr, 24. Mai 2019

Fröhnd

Der Ski-Club Fröhnd freut sich über solide Finanzen und kann auf eine gelungene Wintersaison zurückblicken.

FRÖHND (ghw). Der Ski-Club Fröhnd hielt in der Jahreshauptversammlung Rückblick auf ein gutes Vereinsjahr. Sportlich, gesellschaftlich und finanziell blickt der Verein einer guten Zukunft entgegen.



Rückblick: Vereinsvorsitzender Erwin Zimmermann nannte die vergangene Wintersaison, den wechselnden Schneeverhältnissen entsprechend, für den Ski-Club Fröhnd als gut. So stand der vereinseigene Ski-Lift am Ittenschwander Horn an 26 Tagen den Wintersportfreunden zur Verfügung; dabei seien die Besucherzahlen hervorragend gewesen. Besonders das Skifahren bei Flutlicht auf der rund 1000 Meter langen Abfahrtsstrecke erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Beim Wintersporttag der Buchenbrandschule auf den Fröhnder Sportanlagen erlebten die Schüler viel Freude und winterliche Abwechslung. Für die Langläufer hielt der Club gut gespurte Loipen parat; die Verbindungsloipe nach Gresgen mit Sicht bis in die Schweizer Alpen war auch im vergangenen Winter für Naturfreunde eine besondere Attraktion. Der Verein hat vor der vergangenen Saison fürs spuren der Loipen unter großem finanziellem Aufwand einen besseren "Pistenbully" angeschafft. Erwin Zimmermann dankte Herbert Gerspacher für das Einholen von Spenden. Zu den Stützen des Erfolgs gehörte der vereinseigene Wirtschaftsbetrieb im "Wohlfühlstübli". Das Lob hierbei galt Margit Weirich-Bartholomäus, Daniela und Tobias Böhler. Auch in der schneearmen Zeit ruhen die Aktivitäten den Ski-Clubs Fröhnd nicht. Erwin Karle organisierte monatlich Mountainbike- Touren. Tourenkönig war dabei wieder einmal mehr Alfred Wetzel, gefolgt von Michael Marquardt und Erwin Zimmermann. Wandertouren in die Schweizer Alpen sorgten für weitere Abwechslung und ein Ausflug nach Grindelwald rundeten das Vereinsleben ab. Stefan Keller berichtete über einen stabilen Kassenstand. Erwin Zimmermann dankte allen, die zum Erfolg des 50-jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2018 mit beigetragen haben.

Ausblick: Der Ski-Club will an seinem bewährten Winter- und Sommerprogramm festhalten und versuchen, die Kinder und Jugendlichen in seine Aktivitäten mit einzubinden. An der Veranstaltung zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, 10. Juni, an der Fröhnder Klopfsäge wird der Verein wirten.

Wahlen: Bei den Wahlen blieben alle Vereinsämter weiter in den bisher bewährten Händen.