Für die Gemeinden gibt’s Geld zurück

Reiner Beschorner

Von Reiner Beschorner

Do, 28. März 2013

Schwanau

Wasserversorgungsverband Ried erwirtschaftet Überschuss.

MEISSENHEIM. Der Wasserversorgungsverband Ried, der von den Gemeinden Meißenheim (mit Kürzell) und Schwanau (nur Allmannsweier und Ottenheim) getragen wird, hat in der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2012 gegenüber dem Entwurf einen Überschuss von 19 521 Euro (netto) erwirtschaftet. Die beiden Gemeinden bekommen insgesamt 20 888 Euro zurück.

Die endgültige Verbandsumlage beträgt netto 125 439 Euro und wird entsprechend dem anteiligen Wasserverbrauch auf die Mitgliedsgemeinden umgelegt.
Der Verbrauch von Frischwasser im Verband ist 2012 gegenüber dem Vorjahr von 292 755 auf 310 512 Kubikmeter angestiegen. Schwanau hat 142 492 Kubikmeter (22 920 Kubikmeter mehr) Wasser ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung