FUSSBALL KOMPAKT

hbor,mat,mzi,kem

Von hbor, Matthias Kaufhold, mzi & Daniel Kempf

Mo, 12. Oktober 2020

Landesliga Staffel 1

1. BUNDESLIGA FRAUEN

Müde, aber glücklich

SC Sand – Eintracht Frankfurt 3:2 (1:1) (hbor). In einem Fußball-Krimi sichert sich der SC Sand nicht nur drei wichtige Punkte, sondern auch jede Menge Selbstvertrauen. Mit einer deutlich stabileren Defensive und einer nicht zu bremsenden Chiara Loos begeisterten die Ortenauer Bundesliga-Frauen die 260 Zuschauer im Kühnmatt-Stadion. Trainerin Nora Häuptle musste auf mehreren Positionen umstellen. Angreiferin Danielle Tolmais machte als Rechtsverteidigerin ihre Sache in der Defensive hervorragend, wie auch der Rest der Viererkette mit Myrthe Moorrees, Michaela Brandenburg und Marina Georgieva. Letztere spitzelte (15.) den Ball aus dem Gewühl im Fünfmeterraum zur Führung über die Torlinie. Dann kassierte der SCS zwar zwei Treffer (39. und 51. Spielminute), antwortete aber mit einer kämpferischen Einstellung. "Wir wussten, dass Frankfurt mehr Ballbesitz haben würde. Für uns war wichtig, dass wir defensiv besser stehen, was uns gut gelungen ist. Wir sind jetzt alle müde, aber glücklich", sagte Trainerin Nora Häuptle.

Tore: 1:0 Georgieva (15.), 1:1 Freigang (39.), 1:2 Freigang (51.), 2:2 Hoppius (77.), 3:2 Loos (79.).


REGIONALLIGA

Im Zehn-Minuten-Takt

Bahlinger SC – FC Gießen 3:1 (3:1) (mat). Der zweite Saisonsieg für den BSC ist perfekt. Dabei erwischte er keinen optimalen Start: Zehn Minuten waren gespielt, da führten die Gäste. Eine Gelb-Rote-Karte für die Gießener (18.) sollte dem Spiel eine Wendung geben. Die Folge war ein neues Spiel: Bahlingen erwachte aus seinem spielerischen Tiefschlaf, während Gießen in Unterzahl überfordert wirkte mit dem Versuch, die Räume in der eigenen Hälfte wirkungsvoll zu schließen. Im Zehn-Minuten-Takt fielen die Bahlinger Treffer, erst wuchtig per Kopf durch Santiago Fischer nach Ecke von Hasan Pepic (22.), dann gefühlvoll mittels Schlenzer aus 20 Metern von Rico Wehrle (31.), schließlich entschlossen und abgebrüht, als Pepic freistehend aus 15 Metern vollenden konnte (40.).

Tore: 0:1 Salem (10.), 1:1 Fischer (22.), 2:1 Wehrle (31.), 3:1 Pepic (40.). Zuschauer: 500. Gelb-Rot: Heil (18./FCG). Bes.: Häringer (BSC) scheitert mit Foulelfmeter an Löhe (35.).


LANDESLIGA

Chancen genutzt

FV Schutterwald – SV Niederschopfheim 2:0 (1:0) (mzi). Die 320 Zuschauer im Schutterwälder Waldstadion sahen eine flotte erste Halbzeit, in der Schutterwald die besseren Torchancen hatte. In der 26. Minute war es dann soweit: Balta schob den Ball flach an Unrau vorbei zur Führung ein. Balta war es auch, der kurze Zeit später die nächste Großchance hatte. Sein Kopfball wurde von Unrau aber stark pariert (34.). So ging es mit der knappen Führung für den FVS in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war der Gast aus Niederschopfheim präsenter, drängte auf den Ausgleich. Allerdings waren Chancen für das Team von Dominic Künstle eher Mangelware. Schutterwald stand in dieser Phase tief und lauerte auf Konter. Diese wurden aber meist nicht ordentlich zu Ende gespielt. Fünf Minuten vor dem Abpfiff entschieden die die Grün-Weißen die Partie. Nachdem Göser in Szene gesetzt wurde, konnte dieser den Ball am herauseilenden Unrau vorbei spitzeln. Kopf war zur Stelle und schob zum viel umjubelten und entscheidenden 2:0 ein.

Tore: 1:0 Balta (26.), 2:0 Kopf (85.). Zuschauer: 320.

Revanche geglückt

SC Offenburg – FV RW Elchesheim 2:1 (1:0) (kem). Anfang August standen sich SCO und Elchesheim zuletzt gegenüber. In der ersten Runde des Pokals setzten sich die Elchesheimer mit 4:3 durch. Diesmal erwischten die Offenburger einen perfekten Start: Nach drei Minuten traf Ersin Osmanov zur Führung. Die Gäste wurden gefährlicher, letztlich fehlte ihnen, bedingt auch durch den Ausfall von Spielertrainer Dirk Rohde, der letzte Pass in die Spitze. So blieb es bei Distanzschüssen für die Gäste. Nach der Pause dominierten zeitweise die Elchesheimer: Tom Schneider zirkelte einen Freistoß unhaltbar in den Winkel. Dann entwickelte sich eine sehr kampfbetonte Partie. Der Erfolg blieb den Elchesheimern jedoch verwehrt: Ihr zweiter Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben. Ein Weckruf für die Offenburger, die offensiver agierten. Aliu Cisse verlängerte per Kopf auf Bayer – keine Chance für den Keeper. Der Gast warf alles nach vorne, doch die SCO-Verteidigung war nicht zu überwinden.. Revanche geglückt.

Tore: 1:0 Osmanov (3.), 1:1 Schneider (57.), 2:1 Bayer (83.). Zuschauer: 120.