Eismanufaktur

Das Ebringer Bolleschlotzer-Eis ist kalt und köstlich

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Sa, 14. Juli 2018 um 22:32 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Zitrone-Holunderblüte, Haselnuss-Piemont, Boar-Gin-Himbeere, Birne-Weißburgunder – das sind vier der zwölf Eiskreationen, die Caroline Dietsche in der Eismanufaktur Bolleschlotzer herstellt.

Auf dem Arbeitstisch stehen zwei Behälter mit einer pinkfarbenen Flüssigkeit. Das ist eine Mischung aus pürierten Himbeeren, Tonic Water, Rohrohrzucker und Zitronensaft und damit alles, was gleich zu Himbeereis verarbeitet wird, wie Caroline Dietsche erklärt. Hinzu kommt der Boar Gin, der auch auf dem Tisch bereit steht. Die feine Spirituose einer jungen Destillerie aus Peterstal im Mittleren Schwarzwald verleiht Caroline Dietsches Himbeereis eine ganz besondere, leicht herbe Note. Die Eismacherin gibt die Zutaten in die horizontale Profi-Eismaschine und stellt sie an. Die Maschine schlägt die Masse auf und gefriert sie gleichzeitig. Erst gegen Ende ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ