Kochbücher

Fleischlos mit Ausrufezeichen – Rezepte für die vegane Küche

René Zipperlen

Von René Zipperlen

So, 05. Mai 2019 um 14:31 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Für Spiegel Online haben Henry Forth und Ian Theasby das spannendste vegane Kochbuch der vergangenen Jahre geschrieben: Es heißt "Bosh!"

Die beiden sind als Internet-Köche groß geworden, weshalb schon der Titel "Bosh!" ein Ausrufezeichen braucht und kaum ein Rezept nicht sensationell, bombastisch, ultimativ oder wenigstens "das beste" wäre.

Wer das aushält, kann an ihrem Buch viel Freude haben und vegane Klischees über Bord werfen. Diese Küche ist vielseitig, raffiniert, hoch aromatisch, erstickt nicht an Tofubällchen, ertrinkt nicht in Agavendicksaft und verliert sich nicht in komplizierten Spielereien.

In den acht Kapiteln von schnellem Essen über Salate, Fingerfood und die große Einladung bis zu Desserts, Cocktails und dem Frühstück danach mangelt es "Bosh!" nicht an überraschenden Ideen. Da sind zum Beispiel die leckeren Albondigas – als Grundlage für die klassischen Tapasbällchen nehmen die beiden gekochte Vollkornnudeln und schwarze Bohnen.

Überhaupt verzichten Firth und Theasby sehr häufig auf klassischen Fleischersatz wie Tofu und Sojahack. Für ihr reichhaltiges Chili nehmen sie (im Mixer) feingehackte Pilze – die noch in vielen anderen Rezepten die geschmackliche Tiefe mit aufbauen, die manche fleischlose Rezepte vermissen lassen. Champignons dominieren auch den großen Sonntagsbraten, der mit Maronen und Pekannüssen eine schöne Konsistenz bekommt. Steinpilze geben einer enorm reichhaltigen Lasagne den nötigen Boden. Deren Béchamelsoße wiederum basiert klassisch-vegan auf Cashewkernen und Mandel- oder Sojadrink.

Alle Rezepte sind ausführlich und auch für Anfänger gut erklärt – Hinweise auf benötigte Utensilien und Vorarbeiten vor jedem Rezept bewahren vor bösen Überraschungen auf hoher See. Schließlich kommt man mit "Bosh!" einmal um die Welt – von Italien über Asien bis in Tex-Mex-Gefilde.

Nicht fehlen dürfen Trends aus Hipster-Bars wie bunt gemischte Food-Bowls oder Smoothies. Genauso wenig natürlich ein leckerer Burger auf Süßkartoffel-, Reis- und Bohnenbasis – auch wenn der nicht ganz an unseren Favoriten heranreicht. René Zipperlen
Bosh! Henry Firth, Ian Theasby, Edition Michael Fischer, 22 Euro.