Beispiel Hochrhein

Immer mehr Familien-Gasthöfe mit regionaler Küche finden keinen Nachfolger

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Fr, 10. Mai 2019 um 22:15 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Chinesische Spezialitäten im Gasthaus Danner, Griechisches im Café Paul: In Rheinfelden ist zu beobachten, dass das kulinarische Angebot immer internationaler wird. Woran liegt das?

Jetzt folgt die "Linde". Ende des Monats endet nach über 50 Jahren die gut-bürgerliche Küche der Familie Hohmann in der Hertener Ortsmitte. Das Traditionsgasthaus ist kein Einzelfall. Immer mehr Familienbetriebe mit regionaler Karte verabschieden sich in den Ortsteilen, aber auch in der Kernstadt. Das gastronomische Angebot verkleinert sich nicht grundsätzlich, aber verändert sich. Dehoga und Industrie- und Handelskammer beobachten die Entwicklung mit Sorge und versuchen, zu vermitteln, wenn sich in der Familie keine Wirte-Nachfolge findet.

Früher war die "Linde" ein echter Treffpunkt
Stattlich steht das Haus mit gepflegter Fassade in der Rabenfelsstraße da, über dem Eingang prangt das Ortswappen. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ