Flugplatz Eschbach

Restaurant Fliegerhorst öffnet – mit Horst Lichter als Paten

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Fr, 26. Juni 2015 um 19:01 Uhr

Gastronomie

Über kaum ein anderes Gastro-Projekt im Markgräflerland ist so viel geredet und spekuliert worden wie über das Restaurant Fliegerhorst in Eschbach. Nun öffnet es. Doch was hat Horst Lichter damit zu tun?

Auch wenn es der Name und das bärtige Logo vermuten lassen: Es ist nicht Horst Lichters Restaurant. Er sei Pate, sagt er, und will gemeinsam mit Inhabern und Geschäftsführern seine Vorstellung von einem echten Gasthaus umsetzen.

TRÄUMCHEN

"Ist das ne süße Runde", begrüßt Horst Lichter in seinem rheinischen Tonfall die zu Dreivierteln weibliche Journalistenrunde. "Ein Träumchen", schiebt er hinterher und legt er los. Dass dieser Mann 20 Jahre hinter dem Kohleherd gestanden hat und Abend für Abend 70 hinterher glückliche und satte Gäste bekocht hat – man würde es nicht glauben. Er redet von sich, von seiner Idee von gutem, genussvollen Essen und von den "vielen lieben Menschen", die das alles nun in seinem Sinne – aber in eigener Regie – umsetzen. Verantwortlich für die Küche ist Hervé Grosjean, ein Charme versprühender Franzose, der 15 Jahre Gäste bei Events der Freiburger Messe kulinarisch verwöhnt hat. Grosjean und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ