Gefährlicher Straßenschmutz

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Di, 23. Juni 2020

Bad Bellingen

Im Baugebiet "Hinterm Hof II".

. Beim Gemeinderatstermin in der vergangenen Woche meldete sich ein Bürger aus der Petit-Landau-Straße im neuen Baugebiet "Hinterm Hof II" zu Wort. Er fragte nach, ob die Verwaltung sich darum kümmern könne, dass die Straße, die insbesondere nach Regenfälle häufig durch Schlamm verschmutzt ist, von den Baufirmen, die dort tätig sind, gereinigt wird. Der Bürger berichtete, dass "wir alle mit normalen Pkws dort unterwegs sind, die auf dem Schlamm ins Rutschen geraten". Der Schlamm verklebe das Reifenprofil, was sehr gefährlich sei, wie er weiter angab. Die meisten Verschmutzungen würden insbesondere von den Baufirmen verursacht, deren Mitarbeiter beim Bau des großen Mehrfamilienhauses in der Petit-Landau-Straße tätig sind.

Zur Sprache kam auch noch einmal die Gefährlichkeit der Ausfahrt aus der Petit-Landau-Straße auf die Hertinger Straße. Die Sicht wird den Autofahrern an der Ausfahrtstelle durch neue Steinmauern verdeckt. Zudem parken derzeit oft viele und vor allem größere Fahrzeuge an der Hertinger Straße, was die Ausfahrt auf die Straße und auch den Verkehrsfluss weiter einschränkt – darauf wies Gemeinderat Wolfgang Müller hin. Bürgermeister Carsten Vogelpohl versprach, nach Lösungen für die aktuellen Probleme, Stichwort Verschmutzungen, zu suchen. Eine Lösung für die unübersichtliche Ausfahrt aus der Petit-Landau-Straße kann wohl erst nach Abschluss aller Bauarbeiten angegangen werden.