Fahr Fair [ANZEIGE]

Gefahr durch Autotüren

Matthias Maier

Von Matthias Maier

Mi, 04. Juli 2012 um 16:14 Uhr

Eine Situation, die fast jeder Radfahrer schon einmal erlebt hat: Plötzlich geht wenige Meter entfernt eine Autotür zur Straße hin auf und der Fahrer steigt aus. Viele kommen mit dem Schrecken davon, doch diese Situation birgt erhebliche Gefahren.

Diejenigen, die mit der Autotür kollidieren, tragen meist schwere, teilweise sogar tödliche Verletzungen davon. Daher sollten Autofahrer sich vor dem Öffnen der Tür immer vergewissern, dass von hinten kein Verkehr kommt. Der Blick in den Rückspiegel genügt dabei nicht, da so der tote Winkel nicht eingesehen werden kann. Auch Beifahrer sollten sich vor dem Aussteigen umschauen – oft verläuft zwischen Parkbuchten und dem Gehweg ein Radweg. Fahrradfahrer sollten mit aufgehenden Türen rechnen und genügend Abstand zu geparkten Autos halten.

In Freiburg verläuft neben vielen Rad- und Schutzstreifen wie dem in der Elsässer Straße ein Sicherheitstrennstreifen als Abstandshalter zu den Parkplätzen. Schwerpunkte für Unfälle durch sich öffnende Autotüren gibt es in Freiburg nicht – die Gefahr besteht überall dort, wo Autos parallel zur Straße parken.

Mehr zum Thema:

Anzeigen-Dossier Fahr Fair: Zurück zur Übersichtsseite