Altersversorgung

Verzinsung bei Lebensversicherungen sinkt nicht weiter

dpa/tmh

Von dpa & Thomas Magenheim-Hörmann

Mo, 03. Dezember 2018 um 20:29 Uhr

Wirtschaft

Die Allianz sichert für 2019 einen Zins von 3,7 Prozent auf den Sparanteil der Lebensversicherungen zu. Der Abwärtstrend ist gestoppt.

Viele Verbraucher, die mit einer klassischen Lebensversicherung vorsorgen, haben sich an sinkende Überschüsse gewöhnt. Jetzt deutet sich ein Ende des Sinkflugs an. Die Allianz-Versicherung, der Marktführer in Deutschland, hält die Verzinsung bei 3,7 Prozent stabil.

Lichtblick für Millionen Lebensversicherungskunden: Sie können auf ein Ende der Zins-Talfahrt bei dem Altersvorsorge-Klassiker hoffen. "Die Talsohle müsste allmählich erreicht sein. Im kommenden Jahr dürfte die Verzinsung im Schnitt weitgehend konstant bleiben", sagt Branchenexperte Lars Heermann von der Ratingagentur Assekurata. Neben der Allianz haben auch die Axa Lebensversicherungs AG, die Nürnberger Lebensversicherung oder die Alte Leipziger angekündigt, die Gesamtverzinsung nicht weiter zu senken.

Die für die Kunden wichtige Kennziffer ergibt sich aus dem Garantiezins und der sogenannten Überschussbeteiligung, über deren Höhe die Versicherer je nach Wirtschaftslage und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ