Gelungene Mountainbike-Premiere in St. Georgen

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 22. Mai 2019

Mountainbike

Der örtliche Skiverein beeindruckt mit der Organisation und seine Nachwuchsfahrer mit Erfolgen beim Schwarzwälder MTB-Cup.

MOUNTAINBIKE. St. Georgen war erstmals Teil der regionalen Mountainbike-Serie, die seit dieser Saison Schwarzwälder MTB-Cup heißt. Der örtliche Skiverein richtete die Mountainbike-Rennen des Nachwuchses hervorragend aus, die Premiere ist gelungen. Die naturbelassene und sehr anspruchsvolle Cross-Country-Strecke im Hochwald von St. Georgen mit Start und Ziel bei der Roßberg-Sportanlage begeisterte selbst die Vertreter des Badischen Radsportverbands. Sie lobten den flexiblen und erweiterbaren Parcours. Nicht nur organisatorisch, sondern auch sportlich wurde für den SV St. Georgen die Premiere ein voller Erfolg. Bei den Schülern U 15 feierten die St. Georgener Nachwuchs-Mountainbiker Jonas King und Moritz Rombach einen Doppelsieg und Rombach übernahm damit in der Cupserie auch das gelbe Führungstrikot.

Den Wettkampftag in St. Georgen eröffneten die Schüler U 9, die außerhalb der Cupwertung starten. Bei den Jungen gewann Luca Kürner (SC St. Märgen) überlegen vor Matteo Fehrenbacher, Hannes Weisser und Matteo Riegger (alle SV St. Georgen). Zoey Hock (MTB-Freunde Schonach) kam bei den Mädchen zu einem sicheren Erfolg. Als Fünfte erreichte Sila Heiny (RSV Hochschwarzwald) vor das Ziel. Im Rennen der Schüler U 11 siegte Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald). Um 4,25 Sekunden verfehlte Noah Beuschel (SV St. Georgen) das Podium. Hinter ihm erreichten Sandro Stachwitz (SC Löffingen), Simon Mayer (SC Furtwangen), Yannis Heiny (RSV Hochschwarzwald) und Amon Rothe (SC Furtwangen) das Ziel. Bei den U-11-Mädchen baute Leni Rombach vom SC St. Märgen mit ihrem Sieg die Gesamtführung aus. Ein packendes Rennen lieferten sich bei den U-13-Jungen sechs Starter. Erst auf der Schlussrunde setzte sich der Eisenbacher Luca Fesenmeier (RSV Hochschwarzwald) an die Spitze des 38-köpfigen Feldes und sicherte sich den Sieg mit 1,5 Sekunden Vorsprung vor Jonas Schweizer (RMSV Ehrenkirchen) und fast sieben Sekunden vor Ole Jan Riesterer (SV Kirchzarten). Jonas Hügle (SC St. Märgen) wurde Elfter. Einen schwäbischen Doppelsieg gab es bei den gleichaltrigen Mädchen. Dritte wurde Eva Blum (SV St. Georgen) vor Jordan Lucienne Steiner (RSV Hochschwarzwald). Im Drei-Runden-Rennen der ältesten Schüler U 15 gab es von der zweiten Runde an ein Duell zwischen den St. Georgener Vereinskameraden Jonas King und Moritz Rombach, das King für sich entschied. Vierter wurde Felix Kopp vor Marlon Uhl (beide SC Hausach). Mit Rang zehn musste sich Marius Helmle (RSV Hochschwarzwald) zufriedengeben. Bei den gleichaltrigen Mädchen siegte Lina Huber (Münsingen) klar vor Finja Faller (St. Märgen), die als Zweite das Führungstrikot behaupten konnte. Vierte wurde Maike Kaltenbach (SC St. Märgen).

In den Rennen der männlichen Jugend U 17 und U 19 stellte der SC Hausach mit Jakob Huschle und Tim Eble beide Klassensieger. Frederik Matz (Lexware Juniorteam/ Kirchzarten) wurde Zweiter. Fünfter wurde Julian Schwörer, Siebter Mika Webs und Neunter Steffen Klingele vor Jan Hofmeier (alle RSV Hochschwarzwald). In der weiblichen Jugend U 17 fuhr Finja Lipp (SG Rheinfelden) mit Tagesbestzeit zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg vor Tina Kreiter (RSV Hochschwarz- wald) und Karla Ruh (RMSV Ehrenkirchen). Alessa Riesterer (TuS Obermünstertal) wurde überlegene U-19-Siegerin.