Rheinfelden

Gemeinderat lehnt Zuschusskürzungen im sozialen Bereich weitgehend ab

Dora Schöls

Von Dora Schöls

Mi, 29. September 2021 um 06:31 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Ein gut acht Millionen Euro tiefes Loch belastet den Haushalt in Rheinfelden. Die meisten sozialen Träger sollen von der Stadt aber weiter Zuschüsse in vollem Umfang bekommen.

Die Stadt Rheinfelden muss sparen: Ein gut acht Millionen Euro tiefes Loch belastet den städtischen Haushalt. Die Verwaltung ist daher angehalten, Sparmöglichkeiten in den verschiedenen Bereichen zu prüfen. Die Vorschläge, Zuschüsse im sozialen Bereich zu kürzen, hat der Gemeinderat nun weitgehend abgelehnt.
Schon in zwei Sitzungen des Sozialausschusses hatte sich abgezeichnet: Die Fraktionen tun sich sehr schwer damit, den sozialen Trägern ihre Zuschüsse zu kürzen. Angedacht waren, der Jugendarbeit des SAK, dem Familienzentrum, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung