Keimschleuder Krankenhaus

Freiburger Forscher zeigen, wie sich resistente Bakterien verbreiten

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Do, 01. August 2019 um 17:51 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Die Tiermast ist wohl doch nicht schuld: Antibiotikaresistente Bakterien verbreiten sich einer Freiburger Studie zufolge vor allem über Kliniken und deren Versorgungsnetzwerke.

Die Schweinemast und die Hühnerfarmen, aber auch die Antibiotika im Abwasser – sie werden häufig als Schuldige genannt, wenn es um die zunehmende Verbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien geht, die dann als Krankenhauskeime kaum mehr behandelbare Infektionen auslösen. "Das stimmt so nicht", meint Hajo Grundmann, Leiter der Infektionsprävention und Krankenhaushygiene am Uniklinikum Freiburg: Den entscheidenden Beitrag zur Verbreitung der gefährlichen "extrem resistenten Bakterien" lieferten die Krankenhäuser nämlich selbst.

Klebsiella pneumoniae – ein extrem gefährlicher Keim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ