"Es hilft, einfach mal den Mund zu halten"

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Do, 16. Mai 2019

Gottenheim

BZ-INTERVIEW mit Ilse und Horst Steenbock, die nach 50 Ehejahren immer noch glücklich sind.

GOTTENHEIM. Ihre Goldene Hochzeit feiern am heutigen Donnerstag Ilse und Horst Steenbock in Gottenheim. Mario Schöneberg fragte beim Jubelpaar nach, welche schönen Erinnerungen beide mit ihrer langen Ehe verbinden und was sie jungen Paaren heute raten würden.

BZ: Welches besondere gemeinsame Erlebnis ist Ihnen heute noch in Erinnerung?

Horst Steenbock: Wir haben zusammen vieles erlebt, sind viel gereist und haben in den 50 Jahren auch so manches mit unseren Kindern unternommen. Aber mit einer besonderen Spannung, ja gar Aufregung, verbunden war die lange Autofahrt von Schleswig-Holstein nach Gottenheim anlässlich unseres Umzugs im April 1982.

Ilse Steenbock: Ja, unser Umzug in den Süden war ein einschneidendes Ereignis. Wenn wir mal wieder gen Norden mit dem Auto fahren, schauen wir immer wieder gespannt auf die Parkplätze, auf denen wir damals Rast machten.

BZ: Worauf freuen Sie sich jeden Morgen?

Horst Steenbock: Darauf, dass meine Frau mich mit einem Guten-Morgen-Kuss weckt und wir dann zusammen frühstücken.

Ilse Steenbock: Bei mir ist es auch das gemeinsame Frühstück, das am Wochenende stets mit einer Partie Backgammon beendet wird.

BZ: Welche Pläne haben Sie für die nächsten gemeinsamen Jahre?

Ilse Steenbock: Wir haben keine großen Pläne. Wir freuen uns darauf, die Zeit bei guter Gesundheit zu genießen und viel mit unseren Kindern und Enkeln zu erleben.

Horst Steenbock: Wir möchten weiter füreinander da sein und das Leben genießen. Und wir freuen uns darauf, noch viele Jahre mit den Kindern und Enkeln jedes Jahr im Herbst auf den Kanälen Frankreichs eine Bootstour zu machen. Die Familie hat für uns einen hohen Stellenwert.

BZ: Welchen gemeinsamen Wunsch würden Sie sich gerne erfüllen?

Horst Steenbock: Wir haben uns in unserem Leben schon so viele Wünsche erfüllen können, wir sind zufrieden und glücklich. Wenn wir gesund bleiben, reicht es.

Ilse Steenbock: Unsere Freunde in Amerika würde ich aber schon noch gerne mal wieder besuchen.

BZ: Was hat Ihnen an Ihrem Partner damals besonders gut gefallen?

Ilse Steenbock: Er war sehr groß und hatte wunderschöne Augen.

Horst Steenbock: Sie war hübsch, freundlich, ehrlich und einfach sexy. Sie war bereit mit mir durch "dick und dünn" zu gehen.

BZ: Können Sie sich noch an Ihren ersten Kuss erinnern?

Horst Steenbock: Unsere Eltern bauten im Jahr 1963 je ein Reihenhaus nebeneinander und wir wurden Nachbarn. Ich erinnere mich noch gut an eine Schneeballschlacht und dass ich dabei meine künftige Frau spontan in den Arm genommen habe. Es hat dann nach und nach gefunkt. Was aber der erste richtig heiße Kuss war, das weiß meine Frau besser.

Ilse Steenbock: Aber das verrate ich nicht.

BZ: Was ist Ihr Rezept für eine lange und glückliche Ehe?

Ilse Steenbock: Wenn man Verständnis für seinen Partner hat und füreinander da ist, hat man schon eine Menge erreicht.

Horst Steenbock: Wichtig sind Toleranz, ein Geben und Nehmen. Aber es hilft auch schon mal, einfach den Mund zu halten.

BZ: Welchen Fehler darf man in einer Beziehung niemals machen?

Horst Steenbock: Man sollte nicht auf sein Recht pochen, sondern die Meinung des Partners wichtig nehmen und auch akzeptieren. Einen Konsens zu finden ist wichtig.

Ilse Steenbock: Wenn man sich lieb hat, kann man auch verzeihen.

BZ: Was möchten Sie jungen Paaren mit auf den Weg geben?

Ilse Steenbock: Man sollte immer bemüht sein, liebevoll miteinander umzugehen.

Horst Steenbock: Ein Gute-Nacht-Kuss sollte nie fehlen. Man muss nicht alles ausdiskutieren. Liebe ist auch, an den guten Willen des anderen zu glauben, einfach so.